Neu: Fettverbrennung ohne Kontakt- absolut schmerzlos und ohne Auszeit

Ab Februar 2019 ist bei mir in der Ordination eine Behandlung von störenden Fettansammlung im Bauch-, Hüft -und Oberschenkelbereich sowie an den Love handles (Hüftgold) möglich. Es handelt sich dabei um eine (kontaktlose) Erwärmung des Fettgewebes auf ca 45 Grad. Anderes Gewebe wird dabei praktisch nicht erhitzt. Da Fettzellen recht empfindlich sind auf Temperaturschwankungen (die "Kryotherapie" ist das Pendant dazu), stirbt ein Teil dieser Zellen ab und wird vom Lymphgefäßsystem abtransportiert. Das Gerät heißt Vanquish me, die Behandlung dauert ca 45 Minuten. Nach 2-3 Behandlungen sieht man bereits ein Ergebnis. Im Durchschnitt sind 4 Behandlungen nötig, mit einer Pause von mindestens 1 Woche.

17. - 19.9.2015: Plastischer Chirurgenkongress Salzburg

Der größte Kongress in Österreich 2015 - diesmal in Salzburg- natürlich ist man dabei. 

12. -14.6.2015: Fortbildung Botox und Filler - Steiermark/ Loisium

Diesmal ging es um Updates bezüglich Anwendung von Botox und Hyaluronfillern im Gesicht und Körper. Es müssen nicht immer sensationelle Neuerungen sein, oft genügt es schon wenn man ein paar kleine Tricks von Kollegen abschauen kann ;)

27. -31.5.2015: Fortbildung Dr. Giovanni Botti/ Gardasee

Einer der (oder der?) Beste(n) Plastischen Chirurgen in Italien/ Europa- ist immer ein Highlight wenn der Vorträge und videoübertragene Operationen macht. Diesmal ging es um Facelift und (Hauptschwerpunkt) Brust. War unglaublich interessant. Und das Wettar am Gardasee war auch schon phantastisch.

9.-11.1. 2015: Plastisches Symposion in Bozen/ Südtirol

Veranstaltet von meinem Freund Doz. Lorenz Larcher. Er schafft es immer wieder, ausgezeichnete Kollegen aus der ganzen Welt davon zu überzeugen, in Bozen ihr Wissen zum Besten zu geben. Natürlich haben wir versucht, alles gedanklich mitzunehmen.

Dass sein Vater hauptberuflich Sommelier ist war bei den Abendveranstaltungen kein Nachteil. Dass Bozen aus wintersportlicher Sicht hervorragend plaziert ist, auch nicht.

13.12.2014: Workshop Plasma Linz

Aktualisierung über Behandlung mit Plasmatherapie (Vampirlift) etc.

11.-13.9.2014: Nasenoperation und Fadenlift in Nogales/ Arizona/ USA

Die längere Pause betreff Fortbildungen hat diese Reise mehr als wettgemacht. An der südlichsten Spitze von Arizona (eigentlich in Mexiko- die Stadt Nogales ist zweigeteilt- USA und Mexiko) traf ich einen Kollegen (Dr Covarrubias) wieder, den ich in Gent kennengelernt habe und der eine neue Methode des Facelifts erfunden hat. Er hat dort dieses Symposion organisiert, auch ein mexikanischer Nasenspezialist hat dort seine Technik vorgestellt und dabei seine 4500te Nase operiert. 

Im Anschluss an dieses Highlight habe ich als Ausklang noch einen ausgedehnte Rundreise durch Arizona gemacht (natürlich incl. Grand Canyon)- seither bin ich überzeugter USA Liebhaber. Zwischenzeitlich besuchte ich dieses Land noch 2x, wird voraussichtlich nicht das letzte Mal gewesen sein...

3.-5.10. 2013: Plastischer Chirurgenkongress Velden am Wörthersee

Jährliches Hauptreffen mit Kollegen, viele Vorträge und sich neue Ideen holen

10.-11.7. 2013: Besuch einer Implantathersteller - Firma in Paris / Frankreich

Es ist immer wieder interessant zu sehen (und sich auch von der Qualität überzeugen zu lassen) wie die modernen Implantate hergestellt werden, welche Logistik dahinter steckt. 

6.-7. Juli 2013: 3D Face- Tonnard in Gent/ Belgien

Eine sehr interessante Veranstaltung: Dr. Tonnard hat sich mit seinen Mitarbeitern auf die Behandlung mit Eigenfett spezialisiert und heute etablierte Methoden wie Mikrofat und Nanofat Transfer etabliert. Ich wende sie auch regelmäßig an. 

Ordination & Medizin

Interview Zeitschrift "Die Oberösterreicherin" | Ordination

Expertenrat zum Thema Plastische Chirurgie

Am 8.9.2011 war Dr. Haslinger im Rahmen einer Expertenrunde im "Glashaus" in Wels eingeladen. Das Thema handelte um die neuen und häufigen Themen der ästhetischen Medizin, um die Zukunft der Ästhetik und neue Trends. Es diskutierten zusätzlich Dr. Hillisch Andreas, Doz. Dr. Huemer Georg und Dr. Schauer Hannes unter der umsichtigen Moderatorin Frau Podingbauer Susanne. Ein sehr unterhaltsamer Abend, wobei auch der Gaumen auf seine Rechnung kam.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.