Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure (u.a. Restylane, Emervel, Belotero, Teosyal) können Falten gemindert bzw. aufgelöst und Substanzverluste der Haut bzw. Unterhaut ausgeglichen werden.

Hyaluronsäure ist ein dickflüssiges und durchsichtiges Gel. Hyaluronsäure kommt in Hautgwewebe, Sehnen und Gelenksflüssigkeit vor. Dadurch gibt es keine allergischen Reaktionen.

Das Verfahren

Vor der Unterspritzung wird eine hautfreundliche Reinigung und bei Bedarf ein leichtes Betäubungsgel auf die Haut aufgetragen. Dies garantiert Ihnen eine optimale Hautvorbereitung und angenehme Behandlung.

Im Vergleich zu einem Facelift wird die Haut bei einer Faltenunterspritzung nicht gereizt, so dass das optimierte Hautbild sofort gezeigt werden kann.

Allerdings merkt der Körper, dass die Konzentration dieser Substanz an behandelten Stellen im Vergleich zum normalen Gewebe sehr hoch ist und schickt seine Regulatorzellen (Makrophagen) dorthin, und diese bauen die Hyaluronsäure langsam wieder ab.

Die Wirksamkeit ist deshalb auf 3 - 9 (-12) Monate begrenzt.

Ihr Nutzen

Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ermöglicht Ihnen Falten zu minimieren bzw. aufzulösen und Substanzverluste der Haut bzw. Unterhaut auszugleichen.