Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK

Halsstraffung

Eine Folge des Älterwerdens ist die Erschlaffung der Haut und des Gewebes des Halses.

Ein Doppelkinn sieht in jedem Fall unschön aus, lässt das Gesicht alt, dick und kränklich aussehen. Ebenso ist es möglich, dass Fettansammlungen die Ursache für ein Doppelkinn sind.

Eine Halsstraffung (Halslifting) kann das Aussehen stark verbessern. Das Doppelkinn wird entfernt – auch Doppelkinnkorrektur genannt – und Sie wirken sofort jünger, vitaler und attraktiver.

Bei einem sehr großen Hautüberschuss, der auch im Gesicht vorhanden ist, reicht eine Halsstraffung allein nicht aus, um ein bestmögliches Resultat zu erzielen. Hier empfiehlt sich die Kombination mit einem Facelifting.

Vor der Operation

Vor der Operation sollten Sie für die Dauer von etwa vierzehn Tagen weder Aspirin noch Schlafmittel oder Alkohol zu sich nehmen. Aspirin und auch andere Schmerzmittel verzögern die Blutgerinnung.

Raucher sollten vier Wochen vor der Operation beginnen, den Nikotinkonsum so stark wie möglich zu verringern, um Wundheilungsstörungen zu vermeiden.

Ablauf der Operation

Normalerweise ist die Halsstraffung ein relativ kleiner Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann. Ein anschließender Klinikaufenthalt ist meist nicht notwendig.

Je nach Ursache des Doppelkinns wird entweder nur Fett abgesaugt oder es muss überschüssige Haut entfernt werden. Mitunter wird auch beides kombiniert, um bestmögliche Resultate zu erreichen.

Um die überschüssige, hängende Haut zu entfernen, muss der zarte Halsmuskel (Platysma) etwas verkürzt werden. Im Anschluss werden die Wundränder vernäht und es wird ein Verband angelegt.

Die Kombination einer Halsstraffung mit einem Facelift kann das Gesamtergebnis nochmals verbessern. Der Hals kann sowohl von Seiten des Faceliftzuganges direkt oder durch einen kleinen Zusatzschnitt unter der Kinnfalte gestrafft werden.

Nach der Operation

Wie nach jedem kosmetischen Eingriff können Schwellungen auftreten.

Bereits nach einer Woche können die Fäden gezogen werden. Die Narben verblassen mit der Zeit zu einer unauffälligen Linie.

Ihr Nutzen

Auch der Hals beeinflusst unser Aussehen maßgeblich. Ihr Gesicht wird nach einer Halsstraffung jünger und frischer wirken und Sie werden sich attraktiver und vitaler fühlen.